Google bevorzugt in Zukunft mobile Webseiten

Google bevorzugt in Zukunft mobile Webseiten

Ab dem 21. April 2015 ist für Google die mobile Optimierung von Webseiten ein wichtiges Kriterium

 

Dass eine mobil optimierte Website heutzutage eigentlich Standard sein sollte, ist kein Geheimnis mehr. Immer mehr User nutzen Smartphone und Tablet zum Surfen im Internet. Manche Websites verzeichnen inzwischen schon deutlich mehr als die Hälfte der Aufrufe über mobile Devices. Aber nicht nur aus Usability-Gründen ist eine mobile Optimierung der bestehenden Webseiten dringend angeraten, sondern in Zukunft auch um das Google-Ranking zu verbessern.

 

War bislang die Reihenfolge der Suchergebnisse bei der mobilen Suche und der Desktop-Suche gleich, so wird sich dies ab dem 21. April wohl ändern, bereichtet der Googlewatchblog. Die mobile Suche soll ab diesem Zeitpunkt autonomer werden, und in diesem Zusammenhang werden Websites, die auf die Darstellung auf Tablet und Smartphone optimiert sind, im Vergleich zu nicht-optimierten Seiten, wohl im Ranking steigen.

 

Ob Ihre Seite "mobile friendly" ist, können Sie direkt auf der Google Developers Seite überprüfen. Der Link ist https://www.google.com/webmasters/tools/mobile-friendly/ .

 

Sollte Ihre Seite nicht mobil-optimiert sein, so ist es jetzt höchste Zeit aktiv zu werden!

 

Wir beraten Sie gerne über die Möglichkeiten auf mobil optimierte Seiten umzustellen.